Bei vielen eher bekannt für Armut und Dürre, verfügt Äthiopien doch über sagenhaften kulturellen, geschichtlichen und Naturreichtum: Tiefe Seen und hohe Berge, Urwälder und Wüsten. Ausdruck dieser Vielfalt sind auch die Menschen mit ihren über 80 Sprachen, verschiedenen Traditionen, Religionen und Lebensräumen.

Themenfelder

Über die Autorin

Maria Scurrell (Jahrgang 1985) hat Interkulturelle Pädagogik mit dem Schwerpunkt „Nord-Süd“ studiert. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie über die Rolle von traditionellem Wissen und indigenen Institutionen bei der Armutsbekämpfung in Äthiopien. Seit 2007 lebt sie in Addis Abeba und Berlin.

Anregungen und Kommentare sind herzlich willkommen!

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Thorsten Hölzer
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

+49 (0)2224 926 - 144

Zum Kontaktformular