Die seit 1825 bestehende Republik Bolivien leitet ihren Namen von Simón Bolivar ab und wurde 2009 als Plurinationaler Staat Bolivien neu gegründet, um der Existenz der verschiedenen indigenen Bevölkerungsgruppen im Land Rechnung zu tragen. Bolivien ist ein Binnenstaat im Herzen Südamerikas und teilt seine Grenzen mit Peru, Brasilien, Paraguay, Argentinien und Chile.

Aktuelles

Der Corona-Virus in Bolivien

Am 10. März wurde in Bolivien die erste Infektion mit dem Corona-Virus offiziell bestätigt. Seither ist die Zahl der Infizierten auf 145.000 gestiegen (lt. Johns Hopkins University, 05.12.20). Am 29.3. gab es die erste Corona-Tote im Land. Mittlerweile werden fast 9.000 Tote gezählt. Nach einem Höchststand von bis zu 2.000 täglichen Neuinfektionen im Juli und August ist die Kurve seither erheblich abgeflacht und es werden aktuell weniger als 200 neue Infektionen täglich registriert. Die seit März geltende von der Regierung erlassende landesweite Ausgangssperre wurden mittlerweile gelockert. Die Landgrenzen sind für ausländische Reisende weiterhin geschlossen und der internationale Flugverkehr ist bis auf Weiteres erheblich reduziert. mehr

Themenfelder

Über den Autor

Dirk Hoffmann
Dirk Hoffmann

Dirk Hoffmann ist studierter Lateinamerikanist und Umweltwissenschaftler, Experte für internationale Klimapolitik und Landestrainer für Bolivien. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist er in der Entwicklungszusammenarbeit tätig und hat in diesem Zusammenhang mehrfach für viele Jahre in Bolivien gelebt.

Hoffmann ist Autor verschiedener Publikationen zu Bolivien und Herausgeber des Klimablog ("Klimawandel Bolivien", www.cambioclimatico-bolivia.org).

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Rolf Sackenheim
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

Zum Kontaktformular

Download