Fischer bei seiner Arbeit. © Anke Timmann
Währung
Laotischer Kip (LAK)
Wechselkurs
ca. 10.792 LAK pro € (November 2020)
Zeitzone
UTC + 7
Landesvorwahl (Telefon)
+856
Klima (für Hauptstadt)
Tropisches Klima

Corona - Aktuelle Hinweise November 2020

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Laos wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten.   

Epidemiologische Lage

Das Infektionsaufkommen in Laos bewegt sich auf niedrigem Niveau. Regionale Schwerpunkte waren bisher Vientiane und Luang Prabang. 

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 hat mittlerweile zu einer weitgehenden Absperrung von Laos geführt. Seit dem 23. März 2020 sind alle Landesgrenzübergänge für den Personenverkehr gesperrt.

Die Flugverbindungen zwischen Laos und den Staaten der Region sind mit Ausnahme von China eingestellt. Damit ist Laos von den wichtigen Umsteigeflughäfen abgeschnitten. Zwischen Laos und China bestehen noch wenige Flugverbindungen.

Die Ausstellung eines „Visa upon Arrival“ oder eines E-Visa ist für die Einreise nach Laos bis auf weiteres generell ausgesetzt worden. Touristenvisa werden überhaupt nicht mehr ausgestellt. Andere Visa, etwa für Geschäftsreisende, müssen bei der zuständigen laotischen Auslandsvertretung im Land der Abreise beantragt werden. 

Eine Ausreise aus Laos ist derzeit nur mit unregelmäßig stattfindenden Charterflügen - aktuell über Incheon/Südkorea mit Anschluss nach Europa - möglich. Dabei darf der Transitaufenthalt in Südkorea einen Zeitraum von 24 Stunden nicht überschreiten. Vor Ausreise müssen sich deutsche Staatsangehörige bei der Deutschen Botschaft melden, da diese dem laotischen Außenministerium deren Ausreise notifizieren muss. 

Quelle: Auswärtiges Amt 

Einen Überblick über die aktuelle Situation bietet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das laotische Gesundheitsministerium

Einreise

Straße in Luang Prabang (© Anke Timmann)
Straße in Luang Prabang (© Anke Timmann)

Die folgenden Hinweise sind aktuell aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit nicht gültig.

Für deutsche Staatsbürger besteht Visumspflicht. Benötigen Sie ein Arbeitsvisum für einen längeren Aufenthalt, informieren Sie sich über die genauen Formalitäten bei ihrer Entsendeorganisation und bei der Laotischen Botschaft in Berlin. Zurzeit bezahlen deutsche Staatsangehörige 40 EUR für ein 30-tägiges Touristenvisum.

Touristenvisa werden für eine Dauer von 30 Tagen direkt an den offiziellen Grenzübergängen bei Einreise als "Visa on Arrival" ausgestellt. Voraussetzung ist ein noch sechs Monate gültiger Reisepass. Am internationalen Wattay Airport in Vientiane geht das Ganze recht schnell. Vorsicht vor Vermittlern, die Visa schon vor der Grenze verkaufen, diese sind in der Regel teurer. 

Generell gibt es auch die Möglichkeit, ein e-visa zu beantragen.

Zur Vorbereitung auf den Laos-Aufenthalt bietet sich diverse Literatur an, die sich mit den unterschiedlichsten Themen zu Laos beschäftigt. Im Laos-Tagebuch teilt die Autorin, die mehrere Jahre mit ihrer Familie in Laos lebte, wunderbar amüsante Beobachtungen des laotischen Alltags und erlaubt so einen Einblick in die widersprüchliche Wirklichkeit des Landes.

Essen und Einkaufen

Die laotische Küche erscheint auf den ersten Blick nicht ganz so vielfältig und abwechslungsreich, wie die thailändische. Dennoch, wer sich auf das kulinarische Abenteuer einlässt, wird reich belohnt. Die laotische Nudelsuppe Pho ist die beste in Südostasien. Sie lässt sich ganz nach Belieben an den jeweiligen Geschmack anpassen. Einfach Zucker, zerkleinerte Erdnüsse, Zitronensaft, Chilis sowie diverse frische Kräuter, die je nach Region stark variieren, zufügen.

Auf den lokalen Märkten und an kleinen Straßenständen gibt es Obst und Gemüse zu kaufen. Besonders lecker und einfach praktisch ist das schon in mundgerechte Stücke geschnittene Obst, das man für wenig Geld bei den mobilen Straßenhändlern kaufen kann.

Vientiane ist inzwischen gut mit Supermärkten bestückt, in denen es alle möglichen Lebensmittel des täglichen Bedarfs zu kaufen gibt. Auch westliche Spezialitäten wie Parmesan, Spaghetti, Oliven, diverse Käsesorten und andere Milchprodukte wie Joghurt sind problemlos zu bekommen. Einige der kleinen Supermärkte im Zentrum Vientianes haben neuerdings bis 24 Uhr geöffnet. Wer nicht selbst kochen möchte, kann in Vientiane zwischen vielen Restaurants mit sehr guter Küche wählen - von Laotisch über Indisch bis hin zu Deutsch. Auch für Freunde des Fast Food finden sich inzwischen diverse Möglichkeiten in Vientiane.  

Frisches Obst und leckeres laotisches Essen gibt es in Laos an jeder Straßenecke.

Frische Früchte. © Anke Timmann
Frische Früchte. © Anke Timmann
Typisch laotische Mahlzeit. © Anke Timmann
Typisch laotische Mahlzeit. © Anke Timmann
Mit Kräutern gefüllte Ratten auf dem Markt. © Anke Timmann
Mit Kräutern gefüllte Ratten auf dem Markt. © Anke Timmann
Kleiner Snack für Zwischendurch. © Anke Timmann
Kleiner Snack für Zwischendurch. © Anke Timmann
Große Auswahl auf kleinem Raum. © Anke Timmann
Große Auswahl auf kleinem Raum. © Anke Timmann
Mobiler Obststand. © Anke Timmann
Mobiler Obststand. © Anke Timmann

Geld und Geldtransfer

50.000 Kip-Schein
50.000 Kip-Schein

Gewöhnlich werden in Laos KIP, Baht und US-Dollar als bares Zahlungsmittel akzeptiert. Weitere Währungen können bei Banken und Wechselstuben getauscht werden. Inzwischen gibt es auch viele ATM - Geldautomaten, an denen mit einer ec-Karte Bargeld gezogen werden kann. Allerdings liegt der Höchstbetrag pro Abhebung zwischen 700.000 Kip (ca. 64 €) bis maximal 2.000.000 Kip (ca. 185 €), so dass für eine größere Menge Bargeld öfters abgehoben werden muss. Die meisten Banken berechnen eine Servicegebühr, die beim Abheben angezeigt wird.

In Laos ist kein Münzgeld mehr im Umlauf. Banknoten gibt es zu 100, 500, 1000, 2000, 5000, 10.000, 20.000, 50.000 Kip und seit Februar 2012 auch einen 100.000 Kip-Schein. Schon zur 450-Jahr-Feier von Vientiane im Jahr 2010 gab es kurzzeitig eine Banknote mit dem Wert 100.000 Kip.

Scheine kleiner als 1000 Kip sind jedoch kaum noch im Umlauf.  Ab und an bekommt man (meistens auf dem Land) noch die alten Scheine zu 100 oder 500 Kip.  

Während der Asienkrise 1997 fiel der Kurs des Laotischen Kip (LAK) von 1000 Kip auf 10.000 Kip für einen Dollar. Der Geldschein mit dem höchsten Wert 1000 Kip reichte nicht mehr aus, es wurden neue Geldscheine gedruckt.

Der aktuelle Wechselkurs kann über einen Währungsrechner tagesgenau abgefragt werden - aktuell bekommt man für einen Euro rund 10.792 Kip.

Reisen und Transport

Die touristische Infrastruktur Laos entwickelt sich rasant, u.a. im Rahmen internationaler Entwicklungsprogramme, die den Fokus auf nachhaltigen Tourismus legen und eine sanfte Integration des Tourismus in den laotischen ländlichen Alltag fordern und fördern. Neben den offiziellen Angeboten der Laotischen Tourismusbehörde (LNTA) gibt es mehr und mehr interessante Reiseangebote von unterschiedlichen Anbietern, u.a. Flusskreuzfahrten auf dem Mekong. 

Trotz fehlender Strände und Meerzugang entwickelte sich Laos in den letzten Jahren immer mehr zu einem beliebten Reiseziel in der Region: 2020 verliehen die Leserinnen und Leser des britischen Reisemagazins Wanderlust Laos den 3. Platz ihrer Liebslingsreisedestination des vergangenen Jahres. Luang Prabang steht an 11. Stelle beliebter Architekur-Reiseziele 2020 des Magazins Architectural Digest. 2018 wurde das 3. Visit Laos Year ausgerufen. Im Mai 2013 wurde Laos vom European Council on Tourism and Trade der Preis als weltbestes Reiseziel verliehen. Drei Jahre in Folge (2010-2012) kürte die Leserschaft des britischen Reisemagazins Wanderlust die alte Königstadt Luang Prabang zum Reiseziel Nr. 1

Jede der drei Regionen Nord-, Süd- und Zentrallaos bietet bestimmte Attraktionen. Diese lassen sich gut mit Festivals kombinieren. Im Februar wird zum Beispiel in der südlichen Provinz Champasack das Wat Phou Festival gefeiert. Das laotische Neujahrsfest "Pi Mai" im April wird in Luang Prabang im Norden am schönsten gefeiert. 

Um Laos zu bereisen, bieten sich neben dem privaten PKW verschiedene öffentliche Verkehrsmittel an, wie Busse und Songthaews - eine Art Sammeltaxi mit zwei (song) Bänken (thaeow), Flugzeuge sowie die langsamen Flussboote und Schnellboote, von denen jedoch abzuraten ist, da sie laut und gefährlich sind.

Kleinbusse - so genannte Songthaews. © Anke Timmann
Kleinbusse - so genannte Songthaews. © Anke Timmann
Autofähre. © Anke Timmann
Autofähre. © Anke Timmann
Aus dem Straßenbild verschwundenes Transportgefährt. © Anke Timmann
Aus dem Straßenbild verschwundenes Transportgefährt. © Anke Timmann

Sicherheit

Straßenverkehr © Anke Timmann
Straßenverkehr © Anke Timmann

Grundsätzlich sind das Leben, Arbeiten und Reisen für Ausländer in Laos eher ungefährlich. Allerdings sollte man sich nicht völlig gedankenlos verhalten. Es kommt inzwischen häufiger zu Hauseinbrüchen, Moped- und Taschendiebstählen. Das kann vor allem beim Moped fahren gefährlich werden, wenn die Tasche von der Schulter gerissen wird.

Die Kleinkriminalität in größeren Städten wie Vientiane, Luang Prabang und in stark touristisch frequentierten Plätzen wie Vang Vieng nimmt stetig zu. Gewarnt wird besonders vor nächtlichen Auto- und Busfahrten zwischen Luang Prabang und Vientiane.

Über die jeweils aktuelle Sicherheitslage im Lande informieren das US State Department, das British Foreign Office und das Auswärtige Amt.

Auch der Straßenverkehr birgt gewisse Sicherheitsrisiken. Zum einen aufgrund der gewöhnungsbedürftigen Fahrweise und dem Zustand vieler Fahrzeuge. Zum anderen fahren trotz vieler "Don't drink and drive"-Kampagnen nach wie vor viele Verkehrsteilnehmende alkoholisiert. Die Gurtpflicht ist zwar inzwischen auch in Laos angekommen, wird aber nur ungern eingehalten. Jährlich sterben etwa 1000 Menschen im Straßenverkehr. 2011 gründete ein französischer Sanitäter den ersten Notfalldienst Vientiane Rescue 1623, der sich kostenlos um Unfallverletzte im Vientianer Straßenverkehr kümmert und vielen das Leben rettet. Die Vientiane Rescue finanziert sich über Spenden und ist landesweit bekannt.

Wichtige Telefonnummern für Notfälle

  • Ambulanz: 195
  • Feuerwehr: 190
  • Verkehrspolizei: 191
  • Touristenpolizei (Englischsprachig): +856-21-251-128 
  • Vientiane Rescue: 1623

Gesund bleiben

Aufgrund der unzulänglichen medizinischen Versorgung sollten Sie sich mit medizinischen Vorsorgeinfos und -tipps vertraut machen. Informationen und Links zu Krankenhäusern für den Notfall.

Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Über empfohlene Impfungen informiert das Auswärtige Amt über seine medizinischen Hinweise für Laosreisende: "Als Reiseimpfung wird Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Enzephalitis empfohlen".

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin empfiehlt auch eine Polio-Impfung bzw. Auffrischung.  

Ein Merkblatt des Auswärtigen Amtes gibt Auskunft über das Vorkommen von Malaria sowie Empfehlungen zur Vorbeugung und Notfallselbstbehandlung.

Getränke zum Erhalt der "körperlichen Kräfte". © Anke Timmann
Getränke zum "Erhalt der körperlichen Kräfte". © Anke Timmann

Internet und Telekommunikation

Gemeinsame Computernutzung © Anke Timmann
Gemeinsame Computernutzung © Anke Timmann

Laos ist immer noch das Land mit der geringsten Telekommunikationsdichte in Südostasien.

In der Hauptstadt und in größeren Städten gibt es inzwischen viele Internetcafés, die schnelle und günstige Verbindungen anbieten. In Privathaushalten in Vientiane gibt es meistens Festnetz und somit auch die Möglichkeit über den Telefonanschluss eine Internetverbindung herzustellen.

Inzwischen nutzen fast 90 % der Bevölkerung Mobiltelefone, die eine gute Alternative zum schlecht ausgebauten Festnetz darstellen. Im ganzen Land gibt es nur knapp 1,48 Mio. Festnetzanschlüsse.

Wohnen und Versorgung

Soll ich ein Konto in Laos eröffnen? In welchen Kindergarten und auf welche Schule schicke ich mein Kind? Wie finden wir ein geeignetes Haus in Vientiane?

Auch die Deutsche Botschaft in Vientiane gibt auf Ihrer Webseite bereits hilfreiche Tipps und hilft in Notfällen weiter. Bei längeren Auslandsaufenthalten können Sie sich in eine so genannte Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) aufnehmen lassen.

In der Deutschen Botschaft findet ein-bis zweimal pro Monat das Filmforum statt, auf dem deutsche und internationale Filme gezeigt werden, immer mit englischsprachigen Untertiteln (OmeU).

Sok dee! - so der laotische Abschiedsgruß.

Traditionelles Holzhaus (© Anke Timmann)
Traditionelles Holzhaus (© Anke Timmann)
Laotischer Supermarkt  (© Anke Timmann)
Laotischer Supermarkt (© Anke Timmann)
"Taxis" vor einem Restaurant  (© Anke Timmann)
"Taxis" vor einem Restaurant (© Anke Timmann)

Nützliche Tipps & Adressen

Feiertage

Das laotische buddhistische Jahr beginnt im April mit dem ausgelassenen Neujahrsfest "Pi Mai", das landesweit gefeiert wird, am schönsten in Luang Prabang. Viele der Feiertage werden mit großen Festivals gefeiert, an denen das öffentliche Leben weitestgehend ruht.

Wichtige Adressen

  • Deutsche Botschaft in Vientiane (Lageplan)
    Sokpaloung 26, P. O. Box 314
    Tel.: +856 21 312111
    Fax: +856 21 351152
    In akuten Notfällen außerhalb der Dienstzeiten erreichen Sie die Botschaft unter
    +856 20 5551 5540.

  • Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin
    Bismarckallee 2 a, D - 14193 Berlin
    Tel.: (030) 89 06 06 47
    Fax: (030) 89 06 06 48
    Öffnungszeiten Konsularabteilung: Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr

  • Schweizer Konsulat in Vientiane

    Consulate of Switzerland
    A.C.E. Consultancy Co.
    10/2 Manthaturath Road
    Vientiane
    Lao PDR
    Telefon: +856 21 264 160
    Fax: +856 21 264 161
    E-Mail: vientiane@honrep.ch

Das Länderinformationsportal

Das Länderinformationsportal
Das Länderinformationsportal

Die Beiträge im Länderinformationsportal (LIPortal) wurden bis Dezember 2020 von ausgewiesenen Landesexpertinnen und Landesexperten betreut, um eine Einführung in eines von ca. 80 verschiedenen Ländern zu geben. Das LIPortal bot damit eine Orientierung zu Länderinformationen im WorldWideWeb - viele Verweise sind auch weiterhin aktuell.

Letzte Aktualisierung

Diese Länderseite wurde zum letzten Mal im November 2020 aktualisiert.

Filmtipp

Die Straßenretter von Vientiane
[ca. 7 min I 2019 I Quelle: Weltspiegel]

In Laos gibt es kein staatliches Rettungssystem. Verletzte oder Kranke haben wenig Chancen, in ein Krankenhaus gebracht zu werden. Ein französischer Sanitäter hat durch Spenden den freiwilligen Rettungsdienst "Vientiane Rescue" gegründet. 

Lesetipp

In Luang Prabang gibt Buddha den Takt vor
[Lesedauer 8 min l 2019 l Geo Special]
Mönche in orangefarbenen Roben ziehen vorbei an vergoldeten Tempeln. In Laos’ einstiger Hauptstadt Luang Prabang bestimmt die Religion den Alltag. Touristen verstehen das leider manchmal als Showeinlage.  

Lesetipp für Kinder ab 7 Jahren

Gill Lewis: Die Spur des Mondbären

Der zwölfjährige Tam, der in den Bergen von Laos wohnt, hat es nicht leicht: Seine Familie besitzt nicht viel Geld. Als sein Vater stirbt und die Familie umziehen muss, ist er allein plötzlich dafür verantwortlich, die Familie über Wasser zu halten und sich um das Familieneinkommen zu kümmern. Er findet einen gefährlichen Job auf einer illegalen Bärenfarm, wo er miterlebt, wie die Tiere auf engstem Raum gehalten werden und furchtbar leiden. Eines Tages wird ein kleines Bärenjunges auf die Farm gebracht und da Tam die Ungerechtigkeiten, die den Tieren widerfahren, nicht länger ertragen kann, beginnt er, sich um den kleinen Bären zu kümmern.
Gill Lewis beschreibt ausführlich die Tragödien, die arbeitende Kinder und ausgebeutete Tiere tagtäglich in Laos erleben und regt die Leser dabei zum Nachdenken an.

Alltag & Kinder (Zielgruppe Kinder)

Wie sieht der Alltag für Kinder aus, die in Laos leben? Was isst und trinkt man in Laos gerne? Mit welchen Problemen sind die Kinder in Laos konfrontiert? Wie sieht Schule in Laos aus und wer geht überhaupt in die Schule? Wie bekommen Mönche ihr Frühstück und was machen sie den ganzen Tag im Kloster?

Am Ende können die Kinder ihr Wissen mit einem kleinen Länderrätsel testen.

Linktipp

Die amerikanische Webseite Vientiane Times, die von einem Laoten in den USA betrieben wird, bot bis April 2018 eine übersichtliche Zusammenfassung weltweiter Nachrichten rund um Laos an. Trotz des gleichen Namens hat sie nichts mit der Printausgabe der Vientiane Times in Laos zu tun. Eine recht stattliche Anzahl Verlinkungen verweist auf weitere interessante Laos-Seiten zu allen möglichen Themen.

Trainingsangebote der Akademie

Die Akademie der GIZ gestaltet Lernangebote für die internationale Zusammenarbeit. Wir führen mehr als 2000 Fort- und Weiterbildungen durch und entwickeln innovative, wirksame und nachhaltige Lernkonzepte. Und das weltweit.

> Angebote aus dem Weiterbildungskatalog

Bei allen Fragen rund um das Fort- und Weiterbildungsprogramm der Akademie helfen wir Ihnen gerne weiter.

> Wir freuen uns über Ihre Anfragen!

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Rolf Sackenheim
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

Zum Kontaktformular

Download