Mali gehört mit zu den größten Flächenstaaten Afrikas. Die von großer ethnischer Vielfalt geprägte Bevölkerung lebt weitgehend von der in hohem Maße von schwankenden Regenfällen abhängigen Landwirtschaft. Mali galt lange als demokratisches Musterland, bis ein Militärputsch und der Krieg in Nordmali das Land in eine schwere politische Krise stürzten.

Themenfelder

Über den Autor

Der Diplom-Geograph Kai-Uwe Seebörger lebt in Berlin.

Seit 1993 ist er in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Mehrjährige Arbeitsaufenthalte und verschiedene Gutachtereinsätze in westafrikanischen Staaten mit Schwerpunkt Mali. Tutor in der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) der GIZ. Lehraufträge an Universitäten und Fachhochschulen.

Ich freue mich auf Ihre Anregungen, Kommentare, Kritik.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Thorsten Hölzer
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

+49 (0)2224 926 - 144

Zum Kontaktformular