Mauretanien – das vergessene Land zwischen Maghreb und Schwarzafrika – ist einer der großen Flächenstaaten Afrikas und besteht zum größten Teil aus Wüsten. Nach der Unabhängigkeit von Frankreich 1960 wurde die Entwicklung zur Demokratie immer wieder von Militärputschen unterbrochen. Die Wahlen 2014 bestätigten Abdel Aziz als Staatspräsident.

Aktuelles

Frankreich schwächt Reisewarnungen für Mauretanien ab

Frankreich hat seine Reisewarnung für einige Teile Mauretaniens abgeschwächt. Damit verbunden sind Hoffnungen auf die Wiederaufnahme von wirtschaftlichen und touristischen Aktivitäten. mehr

Themenfelder

Über die Autorin

Jutta Mertes, M.A. studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Öffentliches Recht. Arbeitet als selbstständige Information Researcherin und lebte von 2011 bis 2014 in Nouakchott. Seit 2014 Landestrainerin für Mauretanien an der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ).

Die Autorin freut sich auf Ihre Anmerkungen.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Thorsten Hölzer
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

+49 (0)228 4460 2036

Zum Kontaktformular

Download