Der junge Staat zwischen Indonesien und Australien verfügt zwar über Öl- und Gasvorkommen, dennoch gehört er zu den am wenigsten entwickelten Ländern. Die Hauptstadt Dili präsentiert sich weltoffen. Auch im ländlichen Raum, der bestimmt ist von Subsistenzwirtschaft, ist ein gesellschaftlicher Aufbruch spürbar.

Themenfelder

Die Autorin

Monika Schlicher kennt das Land noch aus der Zeit, als es völkerrechtswidrig von Indonesien besetzt war. Sie studierte Geschichte und Politik Südostasiens an der Universität Heidelberg und promovierte 1995 über die portugiesische Kolonialpolitik in Osttimor. Bei Watch Indonesia! e.V. arbeitete sie von 1997 bis 2012. Heute leitet sie die Stiftung Asienhaus. Seit 2001 bereitet sie Fachkräfte bei der Akademie für internationale Zusammenarbeit der GIZ auf das junge Land vor.

Ich freue mich über Anregungen und Kommentare!

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Thorsten Hölzer
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

+49 (0)2224 926 - 144

Zum Kontaktformular