Die Ukraine, zweitgrößtes Flächenland Europas, erreichte nach dem Ende der Sowjetunion 1991 ihre Unabhängigkeit. Über Jahrhunderte hinweg zwischen mehreren Herrschafts- und Kulturräumen aufgeteilt, rückte das lange als "weißer Fleck" wahrgenommene Land durch die Orangene Revolution 2004 und den Euromajdan 2014 in das öffentliche Bewusstsein.

Themenfelder

Über die Autorin

Kateryna Stetsevych ist Osteuropawissenschaftlerin und Kulturmanagerin. Seit 2008 ist sie als Landeskunde-Tutorin für die Ukraine bei der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) der GIZ GmbH tätig. Nebenberuflich arbeitet sie im Fortbildungsbereich verschiedener deutscher Kulturmittlerorganisationen.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare zu diesem Länderbeitrag oder zum LIPortal insgesamt. Richten Sie Ihre Anfrage an:

Thorsten Hölzer
(Akademie für Internationale Zusammenarbeit)

+49 (0)2224 926 - 144

Zum Kontaktformular